Zum Inhalt springen

Schriftgröße
A
A
A

Leichte Sprache - Tag der Begegnung

Inklusion ist schön und weltweit wichtig.
(Bild: Reinhild Kassing)

Bei diesem Fest können sich Leute mit und ohne Behinderung besser kennenlernen.

Jeder kann bei allem mitmachen:

Bei Musik, Sport, Kunst und Spiel.

Ob jemand ein Handicap hat oder nicht: Alle können etwas beitragen.

Viele bekannte Künstlerinnen und Künstler feiern mit. Sie treten auf Bühnen im Kölner Tanzbrunnen auf.

Alle können viel erfahren beim "Tag der Begegnung". Es gibt keine Hindernisse für Menschen mit Behinderung.

Alle können zusammen Spaß haben.

Es gibt zum Beispiel auch tolle Sport-Angbote im Park: Da kann jeder alles ausprobieren und zuschauen. Es gibt Tanz, Fußball, Judo und viel mehr.

Man kann überall schöne Dinge basteln und es gibt viel Leckeres zu essen und zu trinken.

"Tag der Begegnung": Das größte Fest für Menschen mit und ohne Behinderung.

Dabei sein lohnt sich!

Der "Tag der Begegnung" ist Teil von „Inklusion erleben“.

„Inklusion erleben“ ist eine Aktion vom LVR.

LVR ist die Abkürzung für „Landschafts-Verband Rheinland“.

Der LVR ist ein Amt.

Der LVR hat viele Aufgaben.

Wichtig ist bei allen Aufgaben die Inklusion.

Wir wünschen viel Spaß!