Zum Inhalt springen

Schriftgröße
A
A
A

Tour-Fest in Wiehl, 09.05.2018

Jugendliche im Rollstuhl ziehen an Mitmän vorbei, der auch einen Wurf in den Korb wagt
Tourfest in Wiehl 2016: Mitmän sorgt für Stimmung! Foto: Dietrich Hackenberg/ LVR

Sportlich ist es auf dem Etappenfest der „Tour der Begegnung – Inklusion läuft!“ in Wiehl zugegangen: Insgesamt 150 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren der LVR-Hugo-Kükelhaus-Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und des Berufskollegs Dieringhausen feierten. Das Fest fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tour der Begegnung“ des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) statt, bei der Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam einen schönen Tag verbringen.

Das Fest startete mit der offiziellen Begrüßung und der Tanzvorführung eines inklusiven Projektes des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und der LVR-Hugo-Kükelhaus-Schule. Anwesend waren Ursula Mahler, stellvertretende Landrätin des Oberbergischen Kreises, Ulrich Stücker, Bürgermeister der Stadt Wiehl, LVR-Dezernentin Prof. Dr. Angela Faber sowie Mitmän, das lebensgroße Plüsch-Maskottchen für Inklusion des LVR.

Die Jugendlichen interviewten die stellvertretende Landrätin, den Bürgermeister und die LVR-Dezernentin zu dem Thema, wie das gesellschaftliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung gelingen kann. Anschließend wurden den Jugendlichen als Zeichen der Anerkennung und Dank für ihre Teilnahme „Mitmän“-Pokale übergeben.

Danach fiel der Startschuss für den sportlichen Teil des Festes. Die Schülerinnen und Schüler machen sich – je nach körperlichen Fähigkeiten zu Fuß, im Rollstuhl, mit dem Handbike oder im Bus – auf den Weg nach Weiershagen. Von dort starteten alle 150 Jugendlichen einen gemeinsamen, rund drei Kilometer langen Lauf auf der relativ ebenen Strecke nach Ründeroth, wo sie von Mitmän begrüßt wurden. Von dort brachte sie ein Bus zurück zur LVR-Hugo-Kükelhaus-Schule. Die besonders Sportlichen liefen zu Fuß zurück.

Nach dem Lauf stand zunächst die leibliche Stärkung auf der Agenda: Es gab einen Imbiss, der von einigen Schülerinnen und Schülern selbst vorbereitet wurde. Den Abschluss des Festes bildete ein Rollstuhl-Basketball-Turnier. Hier erfuhren die Schülerinnen und Schüler ohne Behinderung in gemischten Teams einiges über Rollstuhl-Basketball und ließen sich von den Spielerinnen und Spielern der LVR-Hugo-Kükelhaus-Schule Tipps und Tricks zeigen.

Tourfest 2018 in der LVR-Hugo-Kükelhaus-Schule Wiehl (Bilder: Dietrich Hackenberg / LVR)