Zum Inhalt springen

Schriftgröße
A
A
A

Die Künstler

Dergin Tokmak alias Stix -Tanz und Akrobatik

Dergin Tokmak tanzt auf Krücken wie ein fliegender Derwisch.
Beeindruckend: Dergin Tokmak alias Stix tanzt auf Krücken wie ein fliegender Derwisch. (Bild: LVR / Lucie Ella Jürgens)

Stix vermag sich auf seinen Stöcken zu bewegen wie kein anderer. Er macht als Breakdancer Furore und ist ein internationaler Star der Akrobatenwelt. Dergin Tokmak war bereits mit dem Cirque du Soleil auf Tour und wurde in Deutschland bekannt durch die RTL-Show „Das Supertalent“. Zu seiner Motivation erklärt Dergin Tokmak: „Ich will die nächste Generation inspirieren. So können die Menschen sehen, dass keine Behinderung zu groß ist, um jemanden vom Tanzen abzuhalten.“ Als Säugling erkrankte er an Kinderlähmung. Es hat ihn immer gestört, dass er nicht laufen konnte. Doch seine Energie lässt sich weder durch einen Rollstuhl noch durch Krücken ausbremsen.

Weitere Informationen über Dergin Tokmak

Lucy Wilke - Gesang

Lucy Wilke
Sängerin Lucy Wilke bezaubert mit einer klaren Stimme. (Bild: LVR / Lucie Ella Jürgens)

Lucy ist Sängerin, Schauspielerin, Autorin und Regisseurin. Sie schreibt Drehbücher und inszeniert Kurzfilme und Theaterstücke. Mit ihrer Band blind & lame tritt sie deutschlandweit auf. Wegen ihrer genetisch bedingten Erkrankung spinale Muskelatrophie, kurz SMA genannt, nutzt sie einen Rollstuhl. Lucy ist ein großer Fan von schwarzem Humor und Ironie. Besonders wichtig sind ihr zwei Dinge: Kunst und Liebe. Sie hat eine abgeschlossene Bühnenausbildung und ist auch ausgebildete Sprecherin und Sängerin. Als Performerin stand sie unter anderem in der Rolle der weißen Schwanenprinzessin mit dem Tanzensemble abArt in einer Interpretation von Schwanensee auf der Bühne. 2017 spielte Lucy zudem in „FUCKING DISABLED“, einer Theaterperformance über Schönheit, Lust und Begegnung abseits der Norm unter der Leitung von David von Westphalen in dem Theater PATHOS München.

Weitere Informationen zu Lucy Wilke und ihrer Band

Jilou - Tanz und Akrobatik

Jilou ist Tänzerin.
Jilou. (Bild: LVR / Lucie Ella Jürgens)

Jilou tanzt, seit sie drei Jahre alt ist. Sie erstaunt ihr Publikum mit schwindelerregenden akrobatischen Nummern mit dem Vertikaltuch, darüber hinaus ist sie Meisterin im Hip Hop und vor allem Breakdance. Bekannt wurde sie durch viele internationale B-Boy & B-Girl Battles in ganz Europa. Seit ihrer Teilnahme an der Tanz-Casting Show „Got To Dance” ist sie in aller Munde. Für die verschiedensten Auftritte und Tanzevents wurde Jilou bereits in England, Spanien, Frankreich und Japan gebucht.

Tom Auweiler - Tanz

Tom Auweiler sitzt und schaut in die Kamera. Das Downsyndrom hindert ihn nicht daran, ein begeisterter und guter Tänzer zu sein.
Tom Auweiler ist Tänzer der LVR-Show "Sein". (Bild: LVR / Lucie Ella Jürgens)

Mit neun Jahren fing Tom Auweiler an zu tanzen. Von Hip Hop, Tango bis zum Zeitgenössischen − Tanz gehört einfach zum Leben des 29-Jährigen. Er wurde im deutschen Fernsehen bekannt durch die ARD-Sendung „Zeig mir deinen Traum“ mit Kai Pflaume, bei der die Fernsehzuschauer zu Gast in der Welt von Menschen mit Down-Syndrom waren. Er ist Mitglied des internationalen Kulturprojekts "Un-Label – Neue inklusive Wege für die darstellenden Künste".

Weitere Informationen zu Tom Auweiler

Hermann Bär - Tanz

Tänzer Hermann Bär.
Hermann Bär. (Bild: LVR / Lucie Ella Jürgens)

Hermann Bär ist nicht nur Breakdancer, sondern er hat auch als Darsteller in Kurzfilmen, Musicals, Showperformances und Theaterproduktionen mitgespielt. 2015 gewann er den Inszenierungspreis der Deutschen Sporthochschule Köln im Bereich Tanz. Er ist zudem Mitglied des Künstlerkollektivs ENSAMPLE, das urbane Kultur als professionelle Bühnenkunst etabliert.

Weitere Informationen über Hermann Bär

Dodzi Dougban - Tanz

Dodzi Dougban ist Tänzer. Er schaut in die Kamera.
Dodzi Dougban. (Bild: LVR / Lucie Ella Jürgens)

Dodzi Dougban ist Tänzer mit Leib und Seele. Er liebt es, sich zu Musik zu bewegen, zu Musik, die er als gehörloser Mensch zwar nicht hören, aber sehr wohl spüren kann. Dodzi fühlt den Bass, unter den Fußsohlen und in seinem Körper. Mit 21 Jahren beginnt er seine professionelle Tanzkarriere. Er wird mehrfach deutscher und Europameister im Hip-Hop-Tanzen und misst sich mit hörenden Tänzern, denen das fehlt, was der Recklinghauser hat: ein unvergleichliches Körpergefühl. Er spürt die Rhythmen, die Bässe, das Trommeln des Schlagzeugs – all das hat er im Blut.

Weitere Informationen zu Dodzi Dougban

Yeliz Pazar - Tanz

Yeliz Pazar ist Tänzerin
Yeliz Pazar. (Bild: LVR / Lucie Ella Jürgens)

Als vielseitige Tänzerin lässt Yeliz Pazar verschiedene urbane Tanzstile wie Hip Hop, House, Locking, Breaking, Waacking und Vogueing mit in ihre Shows einfließen. Sie gehört zum festen Ensemble von LADIES DANCE, einer Workshop-Reihe von Frauen für Frauen, und ist Mitglied von M NUKA – Waacking Flowers (Waacking Crew aus Deutschland und Frankreich). Zudem ist Yeliz Mitglied der nutrospektif, einem Frauenkollektiv mit dem Ursprung im urbanen Tanz und Kontext im Zeitgenössischen Tanz. Ihre Arbeit hat sie bereits ans Schauspielhaus Düsseldorf, nach Saarbrücken, nach Bosnien und Herzegowina sowie Rumänien geführt.

Weitere Informationen über Yeliz Pazar

Drum Power – Das Team von Beats and Noises

Drum Power – Das Team von Beats and Noises sorgt für perfekt abgestimmte Trommel-Show-Acts.
Drum Power. (Bild: LVR / Lucie Ella Jürgens)

Drum Power – Das Team von Beats and Noises sorgt für perfekt abgestimmte Trommel-Show-Acts. Sie spielen nicht nur mit Bongos, Djembe oder Cajon, sondern auch mit Gegenständen aus der Natur, aus der Industrie und aus dem Alltag. Sie waren bereits in ganz Europa, in Dubai oder auch Südkorea unterwegs und begleiten Welt-Künstler wie Andrea Berg, Jose Carreras oder die Scorpions.

Weitere Informationen zu Drum Power

Sign Twisting - Tanz und Akrobatik

Sign Twisting Tänzer und Artisten
Die Sign Twisting Tänzer und Artisten arbeiten tänzerisch mit Schildern. (Bild: LVR / Lucie Ella Jürgens)

Beim Sign Twisting wirbeln Schilder durch die Luft. Mit viel Taktgefühl und Geschicklichkeit lassen die beiden Geschwister Paul und Isabel ihre Schilder spektakulär in die Höhe fliegen und hinter ihrem Rücken rotieren. Die Schilder werden zu ihren atemberaubenden Requisiten. Gebannt muss man den fließenden Bewegungen des Duos folgen − das hat man so noch nicht gesehen!

Weitere Informationen zu Sign Twisting

Das wichtige Team im Hintergrund:

Lisette Reuter - Künstlerische Leitung und Produktion

Lisette Reuter ist schwer zu beschreiben, sie ist von allem etwas: Künstlerin, Kulturmanagerin, Brückenbauerin und Grenzgängerin. Sie ist Coach, Projektentwicklerin und Meisterin der Netzwerke. Ihr Ansatz ist immer grenzüberschreitend, in jeglicher Hinsicht. Inklusion versteht sie nicht als Sozialprojekt, sondern als Selbstverständlichkeit und als einen ganz normalen Teil der Kunst. Seit über 12 Jahren ist Lisette Reuter im internationalen Kunst- und Kulturbetrieb tätig. Sie ist außerdem die künstlerische Leiterin und Begründerin der internationalen mixed-abled Performing Arts Company Un-Label.

Jan Niclas Schatka - Künstlerische Leitung und Produktion

Jan Niclas Schatka ist leidenschaftlicher Sammler von Shows, Künstlern, Walk-Acts, Performances und Darbietungen aller Arten und Genres. Seitdem er denken kann, bleibt er bei allen künstlerischen Darbietungen stehen und saugt sie auf - in der Einkaufsstraße, auf Varieté-Bühnen, im TV, bei Events: Überall! Als studierter Musiker, begeisterter Jongleur, Hobby-Zauberer, Theater-Mann und Team-Trainer verfügt er über ein großes Know-how, mit Shows und Künstlern umzugehen. Als Showproduzent, Regisseur und Eventdesigner lässt er es seit Jahren in unterschiedliche Shows und Formate einfließen. Immer mit demselben Antrieb: Um die Zuschauer zu begeistern!

Sabine Lindlar - Choreographie

Mit viel Fingerspitzengefühl mischt Choreographin Sabine Lindlar in der Show „SEIN“ Tanzstile und zeichnet gleichzeitig die Stärken der sehr unterschiedlichen Künstlerinnen und Künstler deutlich heraus. Seit ihrem Abschluss an der renommierten Iwanson International School of Contemporary Dance steht sie auf der Bühne – seit inzwischen 20 Jahren. In Engagements an Theaterbühnen, durch freie Tanzproduktionen, Shows, Musicals, Integrations- und Inklusionsprojekte, die Zusammenarbeit mit renommierten Künstlerinnen und Künstlern sowie Auslandsarbeiten eignete sie sich die kreative Vielfalt an, die ihre heutige Arbeit ausmacht. Als Choreographin gewann sie Wettbewerbe wie die German Open der Dance Stars Tour der EDSU und die European und World Open.

Markus Brachtendorf - Musikkomposition

Komposition und Produktion der Musik zur Show „SEIN“ stammen aus der Feder und dem Studio des Kölner Musikproduzenten und Sonderpädagogen Markus „Be“ Brachtendorf. Der verhaltensoriginelle Multi-Instrumentalist wandelt leidenschaftlich zwischen Genre-Grenzen und liebt die Ausdehnung des kreativen Ausdrucks durch Vielfalt und Beschränkung. Neben zahlreichen anderen Projekten ist er aktuell als musikalischer Leiter im Rahmen der internationalen mixed-abled Performing Arts Company Un-Label aktiv. Mit seiner Musik kleidet er die interdisziplinäre Performance „SEIN“ in ein maßgeschneidertes und facettenreiches Klanggewand. Ausgehend vom rhythmischen Grund-Pattern, das sich aus dem Morsecode von „SEIN“ (… . .. _.) ergibt, führt er die Zuhörer und das Ensemble auf eine knapp 12-minütige Reise durch unterschiedlichste Urbane-Sound-Episoden.